Herzlich Willkommen
© AFE 2016
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schönefeld, wir konnten für die Gemeinde Schönefeld einen fast historischen Sieg erzielen. Der Bildungsausschuss des Kreistages hat den Gymnasiums Standort Schönefeld einstimmig befürwortet. Es wird bereits eine Lösung für ein staatliches Gymnasium für das Schuljahr 2018 angestrebt. Manches braucht tatsächlich Jahrzehnte des Durchsetzens. Es lohnt sich halt doch, Ziele langfristig zu verfolgen. Auch sonst drehen sich die Kräne im Ortsteil Schönefeld. Der Wohnungsbau auf den Baufeldern hinter der Astrid-Lindgren Grundschule schreitet sichtbar voran. Auch die Bebauung gegenüber der Schwimmhalle in Schönefled hat endlich begonnen. In der Gemeindevertretung stehen die Haushalts- beratungen an. Nach wie vor sind die größten Posten im Haushalt die Abgaben an Landkreis und Land. Hier hat die Gemeinde keine Spielräume, was gerne vergessen wird, wenn es um wünschenswerte Förderungen in der Gemeinde geht. Die vom Land Brandenburg angestrebte Kreisgebietreform beginnt ebenfalls ihre Schatten vorauszuwerfen. Aus hier ist es noch schwer zu sagen wohin die Reise für die Gemeinde Schönefeld gehen wird. Sicher ist nur, dass es nicht ohne Auswirkungen für uns sein wird. Wir als die bürgerbewegte Wählergemeinschaft freuen uns auch weiter über den sachlichen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern. Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Vorweihnachtszeit. Lydia Fischer Vorsitzende der AFE
die parteiunabhängige Wählervereinigung für alle Ortseile von Schönefeld

Großziethen • Kiekebusch • Schönefeld • Selchow • Waltersdorf/Rotberg • Waßmannsdorf

überall aktiv
Herzlich Willkommen
© AFE 2016
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schönefeld, wir konnten für die Gemeinde Schönefeld einen fast historischen Sieg erzielen. Der Bildungsausschuss des Kreistages hat den Gymnasiums Standort Schönefeld einstimmig befürwortet. Es wird bereits eine Lösung für ein staatliches Gymnasium für das Schuljahr 2018 angestrebt. Manches braucht tatsächlich Jahrzehnte des Durchsetzens. Es lohnt sich halt doch, Ziele langfristig zu verfolgen. Auch sonst drehen sich die Kräne im Ortsteil Schönefeld. Der Wohnungsbau auf den Baufeldern hinter der Astrid- Lindgren Grundschule schreitet sichtbar voran. Auch die Bebauung gegenüber der Schwimmhalle in Schönefled hat endlich begonnen. In der Gemeindevertretung stehen die Haushalts-beratungen an. Nach wie vor sind die größten Posten im Haushalt die Abgaben an Landkreis und Land. Hier hat die Gemeinde keine Spielräume, was gerne vergessen wird, wenn es um wünschenswerte Förderungen in der Gemeinde geht. Die vom Land Brandenburg angestrebte Kreisgebietreform beginnt ebenfalls ihre Schatten vorauszuwerfen. Aus hier ist es noch schwer zu sagen wohin die Reise für die Gemeinde Schönefeld gehen wird. Sicher ist nur, dass es nicht ohne Auswirkungen für uns sein wird. Wir als die bürgerbewegte Wählergemeinschaft freuen uns auch weiter über den sachlichen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern. Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Vorweihnachtszeit. Lydia Fischer Vorsitzende der AFE
die parteiunabhängige Wählervereinigung für alle Ortseile von Schönefeld

Großziethen • Kiekebusch • Schönefeld •

Selchow • Waltersdorf/Rotberg • Waßmannsdorf

überall aktiv