Herzlich Willkommen
© AFE 2016
Liebe Bürger und Bürgerinnen Schönefelds, die Vorbereitungen zur Flughafeneröffnung laufen auf Hochtouren. Noch ist das praktisch nicht zu bemerken Ob der Flughafen nun schon 2017 oder doch erst 2018 eröffnet: Mit seiner Eröffnung wird sich vieles ändern in der Flughafengemeinde Schönefeld! Insbesondere der Verkehr auf Straße und Schiene wird zunehmen. Wir werden dann zwei Flughafenstandorte in der Gemeinde haben, denn auch Schönefeld - alt wird zunächst befristet weiterbetrieben. Auch der Regierungsflughafen wird noch in Schönefeld entstehen. Schon jetzt haben wir in in manchen Ortsteilen gravierende Verkehrsprobleme. Unsere Wählergemeinschaft macht sich deshalb für eine ortsteilübergreifende Verkehrskonzeption stark, die alle Verkehrsträger berücksichtigen muss. Die in realistische Nähe gekommene Flughafeneröffnung und der Wunsch nach Wohnen am Stadtrand von Berlin sorgt für eine erfreuliche Bautätigkeit. Im Umfeld der Schönefelder Schwimmhalle kann man viele Baukräne sehen. Hier entsteht die lang ersehnte Einkaufsmöglichkeit. Von ganz herausragender Bedeutung ist jedoch die Entscheidung des Landkreises auch in unserer Gemeinde ein staatliches Gymnasium zu platzieren. Wir werden uns damit auch zu einem wichtigen Bildungsstandort im Landkreis entwickeln. Unsere Wählergemeinschaft hat diese Entscheidungen lange intensiv begleitet. Die Gemeinde hat viel in die Schulen investiert und so zeigen sie sich in einem sehr modernen Gewand. Bei allem Erreichten gibt es immer noch Problemfelder, die es zu bearbeiten gilt. Leider hat sich in der Diskussion um eine nötige Erhöhung der Kitagebühren ein inakzeptabler Diskussionsstil etabliert. Oft wird vergessen, dass die Gemeinde nicht in allen Fragen die alleinige Entscheidungshoheit hat, sondern an die Landesgesetzgebung gebunden ist. Das gilt übrigens nicht nur in dieser Frage, sondern auch in anderen Bereichen, wo es um die Kostenbeteiligung der Bürgerinnen und Bürger geht. Wir werden uns für eine von gegenseitigen Respekt getragene Gesprächskultur einsetzen, die auf der Basis der Gesetze und der kommunalen Möglichkeiten steht. Auf dieser Basis stehen Ihnen die Mitglieder unserer Wählergemeinschaft gern zur Verfügung, um über gemeindliche Fragen zu diskutieren. Wir wünschen Ihnen und ihren Familien und Freunden friedliche, schöne Feiertage und ein erfreuliches Jahr 2017. Lydia Fischer - Vorsitzende der AFE
die parteiunabhängige Wählervereinigung für alle Ortseile von Schönefeld

Großziethen • Kiekebusch • Schönefeld • Selchow • Waltersdorf/Rotberg • Waßmannsdorf

überall aktiv
Herzlich Willkommen
© AFE 2016
Liebe Bürger und Bürgerinnen Schönefelds, die Vorbereitungen zur Flughafeneröffnung laufen auf Hochtouren. Noch ist das praktisch nicht zu bemerken Ob der Flughafen nun schon 2017 oder doch erst 2018 eröffnet: Mit seiner Eröffnung wird sich vieles ändern in der Flughafengemeinde Schönefeld! Insbesondere der Verkehr auf Straße und Schiene wird zunehmen. Wir werden dann zwei Flughafenstandorte in der Gemeinde haben, denn auch Schönefeld - alt wird zunächst befristet weiterbetrieben. Auch der Regierungsflughafen wird noch in Schönefeld entstehen. Schon jetzt haben wir in in manchen Ortsteilen gravierende Verkehrsprobleme. Unsere Wählergemeinschaft macht sich deshalb für eine ortsteilübergreifende Verkehrskonzeption stark, die alle Verkehrsträger berücksichtigen muss. Die in realistische Nähe gekommene Flughafeneröffnung und der Wunsch nach Wohnen am Stadtrand von Berlin sorgt für eine erfreuliche Bautätigkeit. Im Umfeld der Schönefelder Schwimmhalle kann man viele Baukräne sehen. Hier entsteht die lang ersehnte Einkaufsmöglichkeit. Von ganz herausragender Bedeutung ist jedoch die Entscheidung des Landkreises auch in unserer Gemeinde ein staatliches Gymnasium zu platzieren. Wir werden uns damit auch zu einem wichtigen Bildungsstandort im Landkreis entwickeln. Unsere Wählergemeinschaft hat diese Entscheidungen lange intensiv begleitet. Die Gemeinde hat viel in die Schulen investiert und so zeigen sie sich in einem sehr modernen Gewand. Bei allem Erreichten gibt es immer noch Problemfelder, die es zu bearbeiten gilt. Leider hat sich in der Diskussion um eine nötige Erhöhung der Kitagebühren ein inakzeptabler Diskussionsstil etabliert. Oft wird vergessen, dass die Gemeinde nicht in allen Fragen die alleinige Entscheidungshoheit hat, sondern an die Landesgesetzgebung gebunden ist. Das gilt übrigens nicht nur in dieser Frage, sondern auch in anderen Bereichen, wo es um die Kostenbeteiligung der Bürgerinnen und Bürger geht. Wir werden uns für eine von gegenseitigen Respekt getragene Gesprächskultur einsetzen, die auf der Basis der Gesetze und der kommunalen Möglichkeiten steht. Auf dieser Basis stehen Ihnen die Mitglieder unserer Wählergemeinschaft gern zur Verfügung, um über gemeindliche Fragen zu diskutieren. Wir wünschen Ihnen und ihren Familien und Freunden friedliche, schöne Feiertage und ein erfreuliches Jahr 2017. Lydia Fischer - Vorsitzende der AFE
die parteiunabhängige Wählervereinigung für alle Ortseile von Schönefeld

Großziethen • Kiekebusch • Schönefeld •

Selchow • Waltersdorf/Rotberg • Waßmannsdorf

überall aktiv